World Cup Skateboarding (WCS)

Die WCS ist eine internationale Organisation, die die Weltmeisterschaft im Skateboarding sowie diverse andere Skateboarding-Turniere organisiert. In diesem Artikel geben wir euch einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten der Organisation, gehen auf die Geschichte der WCS ein und nennen außerdem einige Turniere, sowohl für Männer als auch für Frauen, die von der Organisation ausgerichtet werden.

Geschichte und Überblick

Die WCS fokussiert sich auf den Skateboard-Sport als ernstzunehmende und professionelle Disziplin. Entsprechend richtet sich die Organisation auch an Sportler, die das Skateboarding auf höchster Ebene betreiben. Seit 1994 hat die WCS eine große Wandlung durchgemacht und sich stetig vergrößert. Anfänglich organisierte sie nur 3 Events, mittlerweile sind es schon über 20, die sich über die ganze Welt erstrecken. Veranstaltungsländer sind um Beispiel die USA, Kanada, England, Deutschland, Spanien, Frankreich, Brasilien und Australien.Die WCS hat sich außerdem aus der National Skateboard Association heraus entwickelt. Die Organisation hat aus den Fehlern der Anfänge gelernt, denn die Skateboard-Industrie hatte einen holprigen Start und der Sport erfreute sich nicht von Anfang an so großer Beliebtheit.

Vergangene Meisterschaften

Wie bereits erwähnt, fanden Turniere, die von der WCS organisiert wurden, bereits in vielen verschiedenen Ländern statt. Bekannte Turniere waren zum Beispiel der Moscow World Cup in Moskau, die Simple Session in Tallinn, die Australian Bowlriding Championships in Newcastle oder auch die Monster Mastership in Münster, Deutschland.

Im Jahr 2016 schafften es außerdem ganz unterschiedliche Sportler auf das Treppchen und durften sich über hohe Preisgelder freien. Bekannte Skateboarder sind zum Beispiel Pedro Barros, Ivan Monteiro und Rodney Mead. Aber der Sport ist auch bei Frauen beliebt: Bekannte Gesichter sind Nicole Hause, Arianna Carmona und Sarah Thompson, die jeweils Platz eins bis drei beim Girls Pro Bowl belegten. Die Preisgelder variieren natürlich von Turnier zu Turnier, Fakt ist aber, dass einige Sportler sehr gut von ihrem Gehalt leben können. Nyjah Huston aus den USA gilt als der Skateboarder mit dem höchsten Einkommen, allein durch seine Teilnahme an der SLS soll er schon mehr als 2 Millionen Dollar gewonnen haben.

Anstehende Events

Auch in diesem Jahr können sich Skateboardfans wieder auf diverse Events rund um den Globus freuen. Auf einige der folgenden Veranstaltungen sind wir ganz besonders gespannt:Vom 25. bis zum 30. April finden die OI STU Open in Brasilien statt. Diese Meisterschaft gilt als die Hauptmeisterschaft im Skateboarden in Brasilien und neben großartigen Sportlern können sich die Besucher auch anderweitig entertainen lassen, denn Teil der Veranstaltung sind zum Beispiel auch tolle Musikeinlagen und künstlerische Attraktionen. Die Meisterschaft wird von der ISF, der WCS, der CBSk und der FASERJ organisiert.

Außerdem freuen wir uns auf die Vans Combi Pool Party, die im Mai ausgetragen wird. Diese Meisterschaft findet in den USA statt, genauer gesagt in Kalifornien. Ebenfalls im Mai findet außerdem das Far ‘n High statt, dieses Turnier wird in Frankreich ausgetragen. Der gesamte Preispool bei diesem Turnier beträgt 23.000 Euro, wobei die Erstplatzierten sich jeweils über einen Gewinn von 5.000 Euro freuen dürfen.

Comments are closed.